Aktuelle Corona-Informationen finden Sie beim Landkreis, beim NDR und hier auf unseren Seiten.

  • Historische Altstadt

    Mit Läden, Cafés, Restaurants, Ausstellungen und Museen

  • Dampf-Eisenbahnfährschiff

    Erleben Sie das älteste Eisenbahndampffährschiff der Welt

    Mehr

  • Peenebrücke

    Genießen Sie einen einmaligen Ausblick auf den Peenestrom sowie die Brückenöffnungen

  • Kirche St. Petri

    Etwa 60.000 Menschen jährlich besuchen die Kirche um ihre Architektur, den Totentanz sowie die Sarkophage der Pommernherzöge zu erleben. Weitere Höhepunkte sind die Turmbesteigung und Konzerte.

  • Stadthafen

  • Museum »Kaffeemühle«

  • Rungehaus

    Entdecken Sie das Geburtshaus des Romantikmalers Philipp-Otto Runge in Wolgast.

  • Segelschoner im Stadthafen

  • Stadtbibliothek

    Sorgfältig ausgesuchte Bücher, Hörbücher, E-Medien, Zeitschriften und ein WLAN-Hotspot erwarten Sie.
    Lassen Sie sich auch von unseren vielfältigen Programmen für Erwachsene und Kinder beziehungsweise den Nachmittags- und Abendveranstaltungen begeistern.

    Mehr

Osteraktion - Wir schmücken Wolgast!

Am 26.03.2021 war es wieder soweit – der Osterbaum wurde zusammen mit vielen kleinen und großen Helfern auf dem Rathausplatz aufgestellt und mit bunten Ostereiern geschmückt.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer*innen und den Handels- und Gewerbeverein Wolgast für die Unterstützung.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein schönes Osterfest.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister Stefan Weigler / Ihr Amtsvorsteher Fred Gransow

Tonieboxen für die Bibliothek

Mit tonies® können sich Kinder ganz leicht Geschichten anhören — einfach die Figur auf die Box stellen, und los geht es! Jede Figur erzählt ihre eigene Geschichte. Wenn die Zeit mal nicht reicht, nimmt man die Figur von der Box und kann später der Erzählung weiter lauschen, wenn man sie wieder auf die Box stellt. Außerdem kann man auch prima mit ihnen spielen! Und es gibt auch tonies®, denen man eigene oder Lieblings-Geschichten anvertrauen kann. Viele bekannte Figuren sind dabei, wie die Maus, der Grüffelo, Miffy, der kleine Rabe Socke und auch das Sandmännchen.

Die Stadtbibliothek Wolgast hat jetzt einige diese Boxen und Figuren erhalten, am 11.3. fand die Übergabe statt. Mit dabei waren der Landrat des Landkreises Vorpommern-Greifswald, Herr Michael Sack, die Bibliotheksleiterin Frau Dr. Rambow, der Wolgaster Bürgermeister Stefan Weigler, Herr Thomas Metzke vom Vorstand der Sparkasse Vorpommern und mehrere Kinder mit ihren Erziehern aus der Kita "Larus Ridibundus". Dieses neue Angebot richtet sich vor allem auch an die Tagesmütter, Kitas und Horte, denn die tonies® sind mittlerweile nicht nur Trend im Kinderzimmer, sondern auch in Bibliotheken und anderen Bildungseinrichtungen.

Langweilig wird es so schnell nicht mit den tonies®, denn mit neuen Folgen ihrer Geschichten bleibt es immer spannend. Wir wünschen uns, dass viele Kinder diese Möglichkeit nutzen!

Willkommen!

Liebe Gäste, liebe Bürger der Herzogstadt Wolgast,

Wolgast als Mittelzentrum im Nordosten Deutschlands entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Hafen- und Gewerbestandort unmittelbar vor der Insel Usedom. Viele Investitionen werden durchgeführt, um Wolgast zu einem Wohn-, Arbeits- und Urlaubsort mit Lebensqualität zu entwickeln.

Zu allen Zeiten hat sich das Gesicht unserer Stadt ständig verändert und immer wieder den neuen Herausforderungen gestellt. Es wurde in Straßen, Gebäude, in Unternehmen und kleine Gewerbebetriebe sowie in den Hafen investiert. Überall ist der Wandel von einer kleinen pommerschen zu einer modernen pulsierenden geschäftigen Stadt sichtbar.

Im behutsamen Umgang mit unserem historischen Stadtkern, aber auch in der Gestaltung der neueren Wohngebiete mit Weitsicht wird eindrucksvoll dokumentiert, wie sich die positive Entwicklung unserer Stadt auswirkt. Wolgast hat Potenziale und Ressourcen, die für die Stadt als vorzüglichen Wirtschaftsstandort und durch ihre Nähe zur Insel Usedom auch als Tourismusstandort sprechen.

Ich möchte Sie neugierig machen und einladen, unsere Stadt zu entdecken. Ob Sie als Unternehmer, Investor, Gewerbetreibender, Gast oder Urlauber kommen, Sie werden hier aufgeschlossene und freundliche Bürger finden, die Ihnen bei Ihren Vorhaben, Aufenthalt oder Besuchen behilflich sind und Sie unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Wolgaster Bürgermeister

Stefan Weigler

Förderperiode 2014–2021, geförderte Projekte

Finanziert u.a. von der Europäischen Union

Öffnungszeiten Corona-Testzentrum im Sportforum

Montag bis Freitag von 7.30—11 Uhr,
Dienstag und Donnerstag von 16—18 Uhr.

Bitte diese beiden Formulare vorab ausdrucken und ausgefüllt mitbringen.

Zukunftskonferenzen!
Raumentwicklungskonzept Verkehr, Tourismus und Leben in der Region Insel Usedom

weitere Informationen: www.bte-tourismus.de/Zukunftskonferenzen

Der Amtsbote Am Peenestrom
Aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes
Schadstoffmobil fällt aus

Die Ver-und Entsorgungsgesellschaft des Landkreises VG mbH teilte mit, dass die Schadstofftermine am 04.03.2021 coronabedingt wegfallen. Das betrifft in Wolgast die Standorte Hafen/ Am Fischmarkt und Nord/ Parkplatz Netto. Terminkalender der VEVG

Warnung vor Betrügern!
Angeblich für den Breitbandausbau unterwegs
Eltern-Information zu möglichen Corona-Fällen in Kitas
Information for parents covering possible Corona infections in children's daycare
Es ist nicht mehr möglich, ohne Termin im Einwohnermeldeamt vorzusprechen.

Der Fachdienst Öffentliche Ordnung weist aus gegebener Veranlassung darauf hin, dass das Einwohnermeldeamt des Amtes Am Peenestrom nur nach Terminvereinbarung aufgesucht werden kann. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger unseres Amtsbereiches um Verständnis.

Schließung der Verwaltung des Amtes Am Peenestrom

Information der Bürgermeister der Gemeinden und des Amtsvorstehers des Amtes Am Peenestrom – Coronavirus (COVID-19)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wolgast und des Amtes Am Peenestrom,

die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden ihren Dienst ohne Besucherverkehr verrichten und sind weiterhin telefonisch und per eMail erreichbar. Viele Verwaltungsleistungen lassen sich elektronisch erledigen. Höchstpersönliche unabweisbare und dringliche Verwaltungsdienstleistungen sind nur möglich

nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 03836/ 251-101.

Wir bitten Sie und alle Besucher der Städte und Gemeinden des Amtes Am Peenestrom um Verständnis und um aktive Mithilfe bei der Eindämmung der Viruserkrankung. In diesen Zeiten müssen alle Bürgerinnen und Bürger Besonnenheit zeigen und an den Vorsichtsmaßnahmen mitwirken. Beachten Sie die bekannten Hygienemaßnahmen.

Weitere Informationen zum Thema Corona erhalten Sie über das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Landkreises Vorpommern-Greifswald:
03834/ 8760-2300 (Montag bis Freitag von 8–16 Uhr, Dienstag von 8–18 Uhr).

Aktuelle Corona-Informationen finden Sie hier

Stefan Weigler (Bürgermeister Stadt Wolgast) / Fred Gransow (Amtsvorsteher)

Überprüfung der Standfestigkeit von Grabmalen

Laut Unfallverhütungsvorschrift VSG 4.7, § 9 für Friedhöfe und Krematorien der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau muss der Friedhofsträger mindestens einmal jährlich alle Grabmale auf ihre Standfestigkeit überprüfen. Alle Friedhofsbenutzer sollen so vor Gefahren, die von schadhaften oder nicht standsicheren Grabmalen ausgehen, bewahrt werden. Die Überprüfungen werden voraussichtlich ab der 23. Kalenderwoche auf den Wolgaster Friedhöfen, analog auch auf den Friedhöfen in den Gemeinden stattfinden.

Neben dem Eigentümer des Friedhofes muss auch der Inhaber der Grabstelle den darauf errichteten Grabstein regelmäßig darauf hin überprüfen, ob erkennbare oder versteckte Mängel seine Standsicherheit beeinträchtigen. Für eventuelle Schäden, die durch das Umstürzen von Grabmalen oder Grabmalteilen verursacht werden, haften die Verantwortlichen.

Parallel zur Grabsteinkontrolle wird auch der gegenwärtige Pflegezustand der Gräber lt. Friedhofsatzungen der Stadt Wolgast und der Gemeinden „Gestaltung der Grabstätten“ überprüft. Bei Handlungsbedarf werden die Grabstelleninhaber informiert.

Die Friedhofsverwaltung