Motocross und Marathon rufen
Vorfreude auf internationale Sportveranstaltungen

Die Stadt Wolgast freut sich auf die beiden internationalen Sportveranstaltungen – und das bereits seit Jahrzehnten. Zum einen wird auf der Strecke am Ziesaberg bereits zum 61. Male Motocross gefahren, andererseits wirft der 40. Internationale Usedom-Marathon die Schatten voraus.

Am 28. Juli dröhnen die Motoren. Vor allen Dingen die Hauptläufe um die Deutsche Meisterschaft Open reizen die Fans, die zu Tausenden an die gut präparierte Strecke pilgern. Denn der Rundkurs gilt als einmalig schwer, weil sehr sandig. Zahlreiche internationale Spitzenfahrer haben sich hier schon versucht, nicht alle konnten auch gewinnen. Spannung ist also garantiert. Außerdem ist die Deutsche Meisterschaft der Junioren bis 125 ccm im Programm sowie Läufe zur Landesmeisterschaft der Senioren. Bereits ab 9 Uhr werden die Trainingsläufe gefahren.

Am 7. September ist Wolgast dann Zielort des Internationalen Usedom-Marathon. Hier begeben sich hunderte Läufer in Swinemünde an die Startlinie, um die 42,195 Kilometer über die deutsch-polnische Grenze und entlang der Küste zu laufen.

Zeitgleich (9.30 Uhr) mit den Marathon wartet man in Wolgast auf den Startschuss zum 29. Halbmarathon. Dieser Lauf wird vor allen Dingen von den einheimischen Hobbyläufern genutzt. Die Anmeldung ist noch bis zum 30. August möglich.

Während der Motocross vom MC Wolgast organisiert wird, liegt der Marathon in den Händen des Usedom-Marathon e.V. Wolgast. Beide einheimischen Vereine stehen für hervorragend organisierte Veranstaltungen, die überregional Aufsehen erregen. Ein besonderes Flair zeichnet sie aus.