Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Wolgast

BFD - Was ist das?

  • Für alle die sich freiwillig engagieren wollen, gibt es seit  dem 01. Juli 2011 eine neue Möglichkeit :      Den BUNDESFREIWILLIGENDIENST (BFD)
  • Der Bundesfreiwilligendienst tritt an die Stelle des Zivildienstes, der zusammen mit der Wehrpflicht zum 30. Juni 2011 ausgesetzt wurde.
  • Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, sich außerhalb von Beruf und Schule für einen Zeitraum zwischen sechs und 24 Monaten in sozialen, kulturellen, ökologischen oder anderen gemeinwohlorientierten Tätigkeitsfeldern zu engagieren, sozialversichert und professionell begleitet.
  • "Der neue Bundesfreiwilligendienst soll gemeinsam mit dem Ausbau der etablierten Jugendfreiwilligendienste FSJ und FÖJ den Nährboden für eine neue Kultur der Freiwilligkeit in Deutschland bieten." (Dr. Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

BFD - Wer kann ihn machen?

  • Alle Bürgerinnen und Bürger die ihre Pflichtschulzeit absolviert haben.
  • Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren und Seniorinnen und Senioren.
  • Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen keine Rolle.
  • Junge Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren in Vollzeit. Männer und Frauen ab 27 Jahren in Vollzeit oder in Teilzeit (mindestens 20 Stunden).

BFD - Was bringt er mir?

  • Orientierung/Neuorientierung und Entscheidungs-hilfe für die eigene zukünftige Berufswahl und/oder den beruflichen Neustart.
  • Sinnvolle Überbrückung von Wartezeiten auf Studien-, Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.
  • Verbesserung der späteren Zugangsvoraussetzun-gen für Studium, Ausbildung und Beruf durch den Erwerb von Fach-, Handlungs- und Sozialkom-petenzen.
  • Konkrete Einblicke in Arbeitsbereiche und Arbeitsmethoden einer Einsatzstelle unter fachlicher Anleitung.
  • Sammeln von Arbeitserfahrungen und Referenzen ohne Druck. 
  • Ganz praktisch Gutes tun und sich sozial, ökologisch oder kulturell engagieren. 
  • Neue Leute kennen lernen und mit verschiedenen Generationen zusammen arbeiten.
  • Bereits vorhandene Kompetenzen sowie Lebens- und Berufserfahrung einbringen und weiter entwickeln.

BFD - Welche Leistungen/Bezüge gibt es?

  • Monatliches Taschengeld
  • Kompletter Sozialversicherungsschutz (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung)
  • Betriebsunfallversicherung
  • Gesetzlicher Urlaubsanspruch
  • Kostenlose Bildungsseminare
  • Qualifiziertes Zeugnis

BFD - von A-Z

Die Stadt Wolgast verfügt über 21 Plätze in 9 BFD-Einsatzstellen:

Einsatzstelle Anschrift Ansprechpartner Anzahl der Plätze

Baubetriebshof Luisentraße 11
17438 Wolgast
Leiter: Herr Oberndörfer
Tel. 03836 202193
3

Friedhof Tannenkampweg 51
17438 Wolgast
Leiter: Herr Oberndörfer 4

Museum Rathausplatz 6
17438 Wolgast
Leiterin: Frau Dr. Roggow
Tel. 03836 251213
3

Stadtbibliothek Hufelandstraße 2
17438 Wolgast
Leiterin: Frau Dr. Rambow
Tel. 03836 202580
1

Großsporthalle Hufelandstraße 3
17438 Wolgast
Herr Ostmann
Tel. 03836 251107
2

RS Kosegarten Wolgast Baustraße 16
17438 Wolgast
Herr Ostmann 2

Schulsporthalle Baustraße 16
17438 Wolgast
Herr Ostmann 2

RS Heberlein Wolgast Heberleinstraße 32
17438 Wolgast
Herr Ostmann 2

Sportforum Am Stadion 1
17438 Wolgast
Herr Ostmann 2

Sie möchten sich für den Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Wolgast bewerben?

Dann benötigen wir folgende Bewerbungsunterlagen:

  1. ein Bewerbungsanschreiben (für welchen BFD-Platz möchten Sie sich bewerben,wo, in welchem Zeitraum...)
  2. einen tabellarischen Lebenslauf (persönliche Daten, Ausbildung, Weiterbildung, zusätzliche Abschlüsse, bisherige Berufe, Berufserfahrung, Praktikas...)


Bitte übersenden Sie die Bewerbungsunterlagen - ohne Mappen und Klarsichthüllen - per Post oder per Mail an die :

  Stadt Wolgast
Bundesfreiwilligendienst
Burgstraße 6
17438 Wolgast
 
E-Mail: solveig.seela(at)wolgast.de
 

Ansprechpartner: Frau Seela
Telefon: 03836-251145
Fax: 03836-2514145
E-Mail: solveig.seela(at)wolgast.de
Internet: www.wolgast.de