Sie sind hier: Wirtschaft > Immobilien

BP 10 "Sportforum Am Stadion" Kita-Neubau

Die Stadt Wolgast schreibt

eine Teilfläche zur Größe von ca. 23.500 m² aus dem Grundstück

Gemarkung Wolgast Flur 11 Flurstück 40/3

zum Verkauf aus.

Mit Erwerb des Grundstückes ist die Errichtung einer komplexen Kinderbetreuungseinrichtung mit Horterweiterung für etwa 20 Krippenplätzen, 60 Kitaplätzen und 150 Hortplätzen und der Betreuung der Kinder in dieser Einrichtung nach Maßgabe des § 22 SGB VIII i.V.m.  dem Kindertagesstättenförderungsgesetz M-V (KiföG M-V) verbunden.

 

Ort und Lage

Wolgast wird begünstigt durch die Lage am Peenestrom und die Nähe zur Ostsee sowie zum Greifswalder Bodden. Die Stadt wird dadurch touristisch frequentiert und ist Ansiedlungsgebiet für mittelständische Gewerbegebiete. Das Grundstück ist direkt hinter der kürzlich sanierten Grund- und Regionalschule in der Heberleinstraße sowie in der Nähe der Sportanlagen mit Stadion und Sportplatz gelegen. Das Stadtzentrum ist in einer Entfernung von ca. 2 km erreichbar.

Grundstück

Das Grundstück liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 10 für das Gebiet „Sportforum Am Stadion“ der Stadt Wolgast. Dieser befindet sich gegenwärtig in der Aufstellung der 1. Änderung.

Die Bestimmungen dieses Bebauungsplanes nebst Änderung sind maßgebend für die Bebauung.

Den Bebauungsplan Nr. 10 können Sie auf der Homepage der Stadt Wolgast unter www.stadt-wolgast.de - Bürgerservice - Bauleitplanung einsehen. Für Rückfragen zum Bebauungsplan nebst Änderung steht Ihnen Frau Henzen, Tel.: 030836/251 183 zur Verfügung.

Das Grundstück  ist unbebaut und nicht erschlossen.

Anschlüsse für Wasserver- und -entsorgung, Elektroversorgung, Erdgas,  und Telefon an die zentralen Netze sind im Straßenbereich „Heberleinstraße“ vorhanden.

Die genaue Größe des Grundstücks ist durch die amtliche Vermessung zu ermitteln.

Gebot

Das Grundstück wird ohne Kaufpreisvorgabe ausgeschrieben. Das Gebot muss als Inhalt ein Kaufpreisgebot sowie das Leistungskonzept für die Kinderbetreuung ausweisen.

Neben dem Erwerb des Grundstücks besteht die Möglichkeit der Bestellung eines Erbbaurechtes. In diesem Fall sollte das Gebot die Höhe des Erbbauzinses sowie das Konzept für die Kinderbetreuung beinhalten.

Kosten/Förderung

Der Erwerber trägt sämtliche Nebenkosten (z. B. Notar- und Gerichtskosten, Vermessungskosten etc.) .

Die Errichtung der komplexen Kinderbetreuungseinrichtung erfolgt auf Kosten des Vorhabenträgers.

Die Stadt Wolgast wird im Rahmen des EFRE Förderprogramms - Integrierte Nachhaltige Stadtentwicklung Fördermittel zur Errichtung der oben näher bezeichneten komplexen Kinderbetreuungseinrichtung beantragen. Sollte eine Förderung des Vorhabens erfolgen, wird diese von der Stadt an den Vorhabenträger weitergegeben.

Sonstiges

Der abzuschließende Grundstückskaufvertrag enthält:

*    eine  Mehrerlösklausel für den Fall der Weiterveräußerung innerhalb von 10 Jahren ab Eigentumsumschreibung sowie

*    eine Bauverpflichtung, wonach sich der Käufer verpflichtet:

      -     das Grundstück mit einer komplexen Kinderbetreuungseinrichtung zu bebauen,

      -     mit dem Bau innerhalb von 1 Jahr ab Besitzübergang zu beginnen,

      -     den Bau innerhalb von 2 Jahren fertig zu stellen und die zweckentsprechende Nutzung darin aufzunehmen.

      Die Bauverpflichtung wird durch Eintragung einer Rückauflassungsvormerkung für die Stadt Wolgast im Grundbuch gesichert.

Unterlagen

Gebote senden Sie bitte im verschlossenen Umschlag, mit dem Vermerk „Gebot zur Ausschreibung Kitaneubau BP 10“ bis zum 30.11.2017 an:

Amt Am Peenestrom

Gebäude- und Grundstücksmanagement

Burgstraße 6

17438 Wolgast

 Tel.: 03836/251-170

Fax: 03836/251-4-170

E-Mail: christina.brandt(at)wolgast.de.

 

 

Dem Gebot sind folgende Unterlagen beizufügen:

-     Bebauungskonzept

-     pädagogisches Konzept

-     Finanzierungskonzept

-     Zeitplan.

 

Ein Verkauf des Grundstückes bedarf der Beschlussfassung durch die Stadtvertretung der Stadt Wolgast. Die Stadt Wolgast behält sich vor, von einem Verkauf des Grundstückes abzusehen, zu Nachgeboten aufzufordern oder das Grundstück erneut anzubieten.

Dieses und weitere Grundstücksangebote der Stadt Wolgast finden Sie auch unter www.stadt-wolgast.de (Wirtschaft/Immobilien).

Für den Inhalt oder Richtigkeit der Angaben wird jegliche Haftung der Stadt Wolgast ausgeschlossen.

Die Stadt Wolgast kann innerhalb von 5 Tagen vor Abschluss des Kaufvertrages die Vorlage einer selbstschuldnerischen, unwiderruflichen, unbedingten und unbefristeten Kaufpreiszahlungsbürgschaft eines deutschen Kreditinstitutes verlangen.

Ein Rechtsanspruch auf Erwerb leitet sich aus der Teilnahme an der Ausschreibung nicht ab.

Die Stadt Wolgast ist nicht verpflichtet, irgendeinem Angebot den Zuschlag zu erteilen.

Bei der Ausschreibung handelt es sich nicht um ein Verfahren nach der Verdingungsordnung VOB und VOL.

 

 

Nach oben